Polizei Düren

POL-DN: Der rettende Reflex

Düren (ots) - Nach einem Raubversuch fahndet die Polizei nach dem derzeit unbekannten Täter, dessen Opfer sich allerdings gekonnt zur Wehr gesetzt hatte.

Ein 19-Jähriger aus Eschweiler wäre seinen Angaben zufolge am späten Sonntagabend beinahe Opfer eines Unbekannten geworden, wenn er sich nicht mit Erfolg verteidigt hätte. Wie der Heranwachsende gleich nach der Tat bei der Polizei zu Protokoll gab, war er kurz nach 22:00 Uhr zu Fuß in Gürzenich unterwegs gewesen. Als er auf der Schillingsstraße den parallel fließenden Bach in Höhe der Einmündung zur Straße "Neue Aue" auf einer Fußgängerbrücke überquert hatte, baute sich plötzlich eine ihm unbekannte Person vor ihm auf. Der Täter stellte sich ihm bedrohlich in den Weg und ließ keinen Zweifel daran, dass er nicht nur einen Guten Abend wünschen wollte. Mit den Worten "Cash her, ansonsten gibt's was!" artikulierte er eindeutig seine Forderung nach Geld. Doch der 19-Jährige reagierte anders als erwartet. Im Rahmen der Anzeigenerstattung berichtete der Geschädigte, er habe aus einem Reflex heraus seinen mitgeführten Schirm geschwungen und dem Angreifer damit einen ersten Wirkungstreffer zwischen die Beine verpasst. Als der Unbekannte sich daraufhin nach vorne gekrümmt habe, ließ der junge Mann aus Eschweiler einen Kniestoß ins Gesicht des Widersachers folgen. Der Täter habe daraufhin sein Heil in der Flucht gesucht und sei über die Schillingsstraße geflüchtet.

Die Polizei sucht dennoch nach dem als 20 bis 25 Jahre alten Täter beschriebenen Mann, der kräftig gebaut ist und zur Tatzeit mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer Bluejeans bekleidet war. Möglicherweise hat er eine Verletzung im Gesicht davon getragen.

Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: