Polizei Düren

POL-DN: Undurchsichtiger Unfall - Zeugen gesucht

Düren (ots) - In höchstem Maße verdächtig sind aus polizeilicher Sicht die Umstände, die am Dienstagnachmittag letztlich in einen Verkehrsunfall mündeten, bei dem in Merken vier Menschen verletzt wurden. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Um 17:20 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Gertrudisstraße/Quirinusstraße zum Zusammenprall zweier Autos. Der 28 Jahre alte Fahrer eines schwarzen Pkw Opel mit Kennzeichen aus dem Euskirchener Zulassungsbezirk hatte die Quirinusstraße aus Richtung Friedhofstraße kommend befahren. Dabei hatte der Zülpicher die Vorfahrt einer 50 Jahre alten Autofahrerin aus Düren missachtet, die auf der Gertrudisstraße in Richtung Echtz unterwegs war. Bei der heftigen Kollision wurden beide Fahrzeuge erheblich demoliert und waren nicht mehr fahrbereit, so dass der Sachschaden jenseits von 10000 Euro liegen dürfte. Neben den beiden Fahrzeugführern wurden auch deren Beifahrer, ein 40-Jähriger aus Niederzier und auf Seiten der 50-Jährigen ein ebenfalls 50 Jahre alter Mann aus Düren, verletzt. Alle vier Personen wurden durch RTW zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Im Rahmen der Unfallaufnahme teilte der 28-Jährige mit, dass die Bremsen an seinem Wagen versagt hätten, so dass es zum Unfall gekommen sei. Zur Überprüfung dieser Angaben hat die Polizei das Fahrzeug zwecks technischer Untersuchung sicherstellen lassen. Sein Beifahrer gab sich ob seiner Herkunft wortkarg; er verstünde kein Deutsch, konnte lediglich übermittelt werden.

Dann wurde es so richtig verdächtig. Ein Zeuge nährte die polizeiliche Ermittlungsarbeit durch den Hinweis darauf, dass er das Verursacherfahrzeug unmittelbar vor dem Unfall mit deutlich überhöhtem Tempo wahrgenommen habe. Im Auto fanden die Beamten zudem eine ungewöhnliche Vielzahl von Rasierklingen, aber auch einige Päckchen mit Zigaretten und Zündkerzen und gehen derzeit der Frage nach, ob es sich dabei um Diebesgut handeln könnte. Dann wurde auch noch bekannt, dass in engem zeitlichen und örtlichen Zusammenhang mit dem Unfall ein unbekannter Mann in der Merkener Clemensstraße gestört worden war, als er an einem geparkten Auto die Kennzeichen abmontierte. Der Täter war dann aber geflüchtet, wobei er die Schilder zurück ließ. Ob es sich dabei um einen der Insassen des schwarzen Opels gehandelt hat, steht noch nicht fest. Jedenfalls hatten sich die beiden der Polizei bereits bekannten Männer später aus der Notaufnahme des Krankenhauses noch vor der Untersuchung entfernt. Dem 28-Jährigen war jedoch noch an der Unfallstelle der Führerschein durch die Polizei abgenommen worden.

Die Ermittlungen gegen die Verdächtigen dauern an. Weitere Hinweise auf die Insassen des schwarzen Opels nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-2425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: