Polizei Düren

POL-DN: Vom Pferderücken hinter Gitter

Heimbach (ots) - Eine ungewöhnliche Festnahme hatte die Polizei am Dienstagabend in der Nähe von Hergarten zu verzeichnen. Ein nicht genehmigter Ausritt brachte eine junge Frau in die Justizvollzugsanstalt.

Eine Pferdebesitzerin aus Heimbach fuhr am Dienstagabend gegen 19:00 Uhr noch mal zu einer Pferdekoppel bei Hergarten, wo sie ihre vier Pferde stehen hat. Allerdings fehlte ein Tier aus der umschlossenen Weide. Eine Nachschau in der Umgebung mit Hilfe von Freunden hatte Erfolg. In der Ortslage Düttling wurde eine zunächst unbekannte Frau zusammen mit dem vermissten Tier angetroffen. Diese hatte offenbar das Pony, Stockmaß 138 cm, von der Wiese entwendet und damit einen Ausritt gewagt, wie auch Zeugen bestätigten, die auf die gänzlich unreiterlich gekleidete Frau mit dem galoppierenden und dem sich sträubenden Kleinpferd aufmerksam geworden waren.

Die Polizei wurde hinzu gerufen. Bei der Überprüfung der mutmaßlichen Pferdediebin stellte sich heraus, dass die 30 Jahre alte Berlinerin bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Sie hat zur Vollstreckung einer gegen sie verhängten Freiheitsstrafe noch eine Haft zu verbüßen. Die Beschuldigte, die bei der Polizei keine Angaben zum Vorwurf des Pferdediebstahls machte, wurde festgenommen. Inzwischen wurde sie an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: