Polizei Düren

POL-DN: Verbaler Streit eskalierte zur tätlichen Auseinandersetzung

Düren (ots) - Mit einem ungewöhnlichen Fall von Körperverletzung muss sich die Polizei seit Dienstagmittag auseinandersetzen. Da es offensichtlich zu wechselseitigen Körperverletzungen zwischen dem Geschädigten und seinem Kontrahenten gekommen war, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein 72 Jahre alter Mann aus Simmerath erschien in der Mittagszeit zur Erstattung einer Strafanzeige bei der Polizeiwache Düren. Nach seinen Angaben hielt er kurz zuvor, gegen 12:00 Uhr, mit seinem Pkw vor einer Apotheke im Stadtteil Lendersdorf an. Während seine Frau das Geschäft betrat, nutzte er die Zeit, seine mit Regenwasser benetzte Fußmatte des Autos auszuschlagen. Deswegen wurde er von einem 53-jährigen Dürener, der später ebenfalls bei der Polizei erschien, wüst beleidigt. Nach einem kurzen verbalen Schlagabtausch kam es schließlich dazu, dass der 53-Jährige mit einer Holzlatte auf den Senior mehrmals eingeschlagen haben soll. Dieser wehrte sich gegen den Angriff, in dem er mit im Wagen bereit gehaltenem Pfefferspray in Richtung des Angreifers sprühte. Da dies offenbar Wirkung zeigte und auch die Beifahrerin des Simmerathers wieder am Fahrzeug erschien, war die Auseinandersetzung damit beendet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und möglicherweise mit sachdienlichen Hinweisen zur Ermittlung der Wahrheit beitragen können. Diese werde gebeten, sich telefonisch mit der Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-2425 in Verbindung zu setzen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: