Polizeidirektion Hannover

POL-H: 56-Jährige bei Kellerbrand leicht verletzt

Hannover (ots) - Bei einem Feuer in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses an der Vahrenwalder Straße (Vahrenwald) ist heute Mittag gegen 12:00 Uhr eine 56 Jahre alte Mieterin mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gekommen.

Ein Postbote hatte gegen 12:00 Uhr Brandgeruch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses festgestellt und an der Haustür einer 55 Jahre alten Mieterin geklingelt, die sofort die Rettungskräfte alarmierte. Die Feuerwehr löschte den Brand, der in einem Kellerraum des Gebäudes ausgebrochen war. Die 56-jährige Mieterin - sie bewohnt eine Wohnung im zweiten Obergeschoß des Hauses - hatte zuvor ebenfalls den Brandgeruch wahrgenommen, das Haus durch das Treppenhaus verlassen und dabei Rauchgase eingeatmet. Die Frau kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in eine Klinik. Nach ersten Schätzungen beträgt der durch das Feuer entstandene Schaden etwa 5 000 Euro. Zur Ermittlung der Ursache - diese ist derzeit noch unklar - werden Brandermittler der Polizei den Geschehensort am Montag erneut aufsuchen./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: