Polizei Düren

POL-DN: Polizei verhindert Sprung von der Brücke

Düren (ots) - Am späten Donnerstagabend wurde auf der Eisenbahnbrücke der Schoellerstraße eine männliche Person angetroffen, die damit drohte, in die Tiefe zu springen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der 35-jährige Dürener von seinem Vorhaben abgehalten werden.

Gegen 23:30 Uhr war der Mann über das Brückengeländer geklettert, offensichtlich in der Absicht, sich auf die etwa zehn Meter unter ihm liegenden Gleise zu stürzen. Einem Polizisten der Wache Düren gelang es, ihn verbal zur Aufgabe seines angekündigten Suizids zu überreden. Nachdem der 35-Jährige sich wieder auf die andere Seite des Geländers begeben hatte, wurde er mit einem RTW zunächst einer psychiatrischen Behandlung zugeführt. Ein stationärer Aufenthalt erwies sich später jedoch als nicht erforderlich. Da sich zwischenzeitlich aber herausgestellt hatte, dass gegen den Dürener ein Haftbefehl vorlag, wurde er schließlich festgenommen und dem Gewahrsam der Dürener Polizeiwache zugeführt.

Am heutigen Vormittag wurde er an eine Justizvollzugsanstalt übergeben.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: