Polizei Düren

POL-DN: Arbeitsmaschine kollidierte mit Klein-Lkw

Heimbach (ots) - Ein 28 Jahre alter Arbeiter aus Mittweida in Sachsen erlitt am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der L 218 als Fahrer eines Traktors schwere Kopfverletzungen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der Mann vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 10:20 Uhr wurde der Leitstelle der Polizei ein Schwerverletzter aus dem Bereich Heimbach gemeldet. Die entsandten Polizeibeamten fanden die Unfallstelle am Ortsrand in Höhe von "Gut Kohnental". Nach dem Ergebnis ihrer anschließenden Ermittlungen war der 28-Jährige kurz zuvor mit seiner Arbeitsmaschine aus der Straße "Kohnental" nach rechts auf die Landstraße aufgefahren, um vermutlich wenig später bereits nach links in einen Wirtschaftsweg in Richtung Hergarten abzubiegen. Dabei hatte er aber offensichtlich einen über die L 218 von hinten aus Fahrtrichtung Vlatten heran nahenden Sprinter übersehen, dessen 35-jähriger Fahrer aus Heimbach schon mit dem Überholen des Traktors begonnen hatte. Daher kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Arbeitskollegen und weitere Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten, bevor der Notarzt am Unfallort eintraf.

Nach der Unfallaufnahme musste die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge vom Unfallort entfernt werden. Mitarbeiter des Landesstraßenbauamtes übernahmen die Beseitigung von ausgelaufen Motorflüssigkeiten.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: