Polizei Düren

POL-DN: Spiegel abgefahren und Fahrt fortgesetzt

Düren (ots) - Durch das umsichtige Handeln einer Zeugin gelang es der Polizei am frühen Dienstagabend, einen unfallflüchtigen Fahrer zu ermitteln. Da der 53 Jahre alte deutlich unter Alkoholeinwirkung stehende Tatverdächtige aus Düren Nachtrunk behauptete, ordnete eine Richterin die Entnahme zweier Blutproben an.

Die Zeugin befuhr gegen 17.45 Uhr mit ihrem Wagen die Schillingsstraße im Stadtteil Gürzenich. Beim Blick in den Rückspiegel konnte sie beobachten, wie ein hinter fahrendes Auto mit dem rechten Außenspiegel gegen den linken Außenspiegel eines geparkten Fahrzeuges stieß. Sie sah sogar, wie einer der Spiegel wegflog und dass der Verursacher seine Fahrt fortsetzte. Nachdem der Unfallflüchtige dann hinter ihr in eine Seitenstraße abgebogen war, wendete die Frau ihr Fahrzeug und fand dessen Pkw vor einer Wohnanschrift abgeparkt vor. Daraufhin notierte sie sich das Kennzeichen und alarmierte die Polizei.

Die Polizeibeamten, die unmittelbar nach dem Anruf die Ermittlungen aufnahmen, stellten an dem beschriebenen Auto Schäden am rechten Seitenspiegel fest. Das Gehäuse hing nur noch an einem Kabel herab. Der Fahrzeughalter, den sie zu Hause antrafen, räumte ein, dass er einen silbernen Pkw im Vorbeifahren gestreift hatte. Als er zu Hause angekommen sei, habe er sich dann "die Kante" gegeben.

Neben der Entnahme der Blutproben leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen den 53-Jährigen ein und stellte seinen Führerschein sicher.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: