Polizei Düren

POL-DN: Helm tragen lohnt sich

Kreuzau / Vettweiß (ots) - Weil er keinen Helm trug, wurde in der Ortschaft Winden am Mittwochmittag ein 41 Jahre alter Radler aus Simmerath auf der Straße "Zum Sportplatz" schwer verletzt.

Der Unfall geschah gegen 13.45 Uhr, als eine 28-jährige Radfahrerin aus Kreuzau auf der unbefestigten Straße in Fahrtrichtung Tennisanlage fahrend einer Pfütze auswich und zur Straßenmitte fuhr. In einer uneinsichtigen Linkskurve kam ihr der 41-Jährige entgegen. Um einen Zusammenprall zu vermeiden, führt er eine Vollbremsung durch und fiel nach vorn über die Fahrradgabel auf den Weg. Dabei schlug er mit dem Kopf auf dem Boden auf. Da er sich an das Unfallgeschehen nicht mehr erinnern konnte, wurde er mit einem RTW in ein Krankenhaus verbracht, wo er zur Beobachtung stationär verbleiben musste.

Mehr Glück hatte gegen 19.15 Uhr ein 41 Jahre alter Zweiradfahrer aus Köln. Er war im Kreisverkehr Martinusstraße / L 33 in Höhe der Ortslage Froitzheim mit dem Pkw eines 71 Jahre alten Mannes aus Vettweiß kollidiert, der ihn übersehen hatte. Da er einen Fahrradhelm trug, war er mit Kopfschmerzen davon gekommen. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus transportiert, konnte es aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: