Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsunfall mit und Trunkenheit und Widerstand

Jülich (ots) - Am Sonntag, den 15.02.2009 befuhr ein 42jähriger Dürener gegen 03.34 Uhr mit seinem Pkw die B 56 von Düren in Richtung Jülich. Den Kreisverkehr B56/L136 erkannte er offensichtlich zu spät, fuhr in die Begrünung des Kreisverkehrs hinein, beschädigte eine Warnbake und prallte schließlich noch gegen einen Baum. Da die Atemluft des Fahrers deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Alcotest mit einem Ergebnis von 1,66 Promille durchgeführt. Daher wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Als der Fahrzeugführer zu diesem Zweck der Jülicher Polizeiwache zugeführt werden sollte, leistete dieser der mehrfachen Aufforderung in den Streifenwagen zu steigen keine Folge. Der mehrfachen Aufforderung in den Streifenwagen zu steigen leistete er keine Folge, so dass die Beamten ihn an den Armen ergriffen und zum Fahrzeug führen mussten. Dabei sperrte sich, ließ sich neben dem Streifenwagen zu Boden fallen und wollte nicht mehr aufstehen. Nunmehr wurden ihm Handfesseln angelegt. Danach musste er von mehreren Beamten in den Streifenwagen gehoben werden, wobei er nach einem Beamten trat. Doch aller Widerstand nützte nichts. Der Fahrzeugführer wurde der Wache zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Dort fanden die Beamten bei einer genauen Durchsuchung in seiner Kleidung einen verbotenen Teleskopschlagstock. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Er musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des Düreners wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren, unter anderem auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: