Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrer mit Helm wurde nur leicht verletzt

Jülich (ots) - Am Mittwochnachmittag kollidierte ein Radfahrer aus Inden mit einen Pkw und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer hatte den von rechts kommenden Radler übersehen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.600 Euro.

Ein 39 Jahre alter Mann aus Langenfeld wollte gegen 15.15 Uhr mit seinem Auto den Parkplatz einer Papier verarbeitenden Firma in der Wymarstraße verlassen und tastete sich daher langsam auf den Gehweg vor. Dabei übersah er allerdings den von der rechten Seite auf dem Gehweg heran nahenden 67-Jährigen, der aus seiner Sicht den linksseitigen Gehweg aus Fahrtrichtung Jülich kommend mit seinem Fahrrad befuhr.

Der Indener konnte sein Zweirad nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er fuhr gegen den Vorderreifen des Autos und stürzte zunächst auf die Motorhaube des Pkw und anschließend zu Boden. Dabei blieb sein Kopf unverletzt, weil er einen Fahrradhelm getragen hatte. Er erlitt jedoch Schürfwunden an einem Ellenbogen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: