Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 26.10.2008

    Düren (ots) - 081026-1- Verkehrsunfälle mit Personenschaden

    Jülich. Am Freitag, 24.10.2008 befuhren gegen 12.50 Uhr ein 24-Jähriger aus Aldenhoven und eine 26-Jährige aus Jülich mit ihren Pkw hintereinander die Bahnhofstraße in Richtung. Große Rurstraße. In Höhe des Schwanenteichs hatte sich ein Rückstau gebildet. Beide Fahrzeugführer hielten zunächst an und setzten sich dann mit der Kolonne vor ihnen wieder in Bewegung. Als diese Kolonne nochmals ins Stocken geriet und der Aldenhovener deshalb erneut abbremste, bemerkte die Jülicherin dies zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Sie wollte später selbstständig einen Arzt aufsuchen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 EUR.

    Jülich. Am Freitag, 24.10.2008 verließ ein 47-jähriger Jülicher mit seinem Pkw gegen 15.05 Uhr den Parkplatz eines Baustoffhandels an der Ellbachstraße und übersah dabei eine 49-jährige Radfahrerin, ebenfalls aus Jülich, die den Gehweg entlang der Ellbachstraße in Richtung Aachener Straße befuhr. Die Radlerin kam dabei zu Fall und verletzte sich  am Bein. Sie wurde mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt, von dort aber nach Behandlung wieder entlassen. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

    081026-2- Trunkenheit im Straßenverkehr

    Düren. Am Freitag, dem 24.10.08 gegen 23.50 Uhr befuhr 49-jähriger Dürener die Elberfelder Str. in Düren mit seinem Pkw. Durch Nachfahren wurde durch die Polizei festgestellt, dass der 49-Jährige in starken Schlangenlinien fuhr. Ein Alkoholtest ergab 1,5 Promille. Auf der Wache sollte durch einen Arzt eine Blutprobe durchgeführt werden. Hierbei leistete er Widerstand. Nach Durchführung der Blutprobe musste er eine Nacht im Polizeigewahrsam verbringen, da er sich weiterhin aggressiv zeigte. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

    Hürtgenwald. Am Samstag, den 25.10.2008 gegen 21.00 Uhr  befuhr ein 40-jähriger Mann aus der Gemeinde Hürtgenwald die B399. Einem Zeugen, Polizeibeamter, fiel die unsichere Fahrweise des 40jährigen auf. Mehrmals kam der Pkw des 40-Jährigen auf den Grünstreifen. In der Ortslage Hürtgen konnte der 40-Jährige durch den Polizeibeamten bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung festgehalten werden. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,78 Promille. Der 40-Jährige wurde der Polizeiwache Kreuzau zugeführt, wo ihm durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    Kreuzau. Am Freitag, den 24.10.2008 gegen 13.55 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann  aus Kreuzau die Bahnhofstraße in Kreuzau. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass der PKW bereits durch die Straßenverkehrsbehörde wegen fehlendem Versicherungsschutz entsiegelt wurde. Des Weiteren wurde in der Atemluft des 53-Jährigen erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alco-Test ergab einen Wert von 2,16 Promille. Auf der Wache Kreuzau wurde ihm eine Blutprobe durch den diensthabenden Arzt entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

    Jülich. In den frühen Morgenstunden des 26.10.08 befuhr eine Streifenwagenbesatzung die Wiesenstraße aus Richtung Zuckerfabrik. An der Einmündung Schweitzer Straße/ Wiesenstraße begegnete ihnen ein 22-jähriger Jülicher in seinem Pkw, der sein Fahrzeug stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß mit dem bevorrechtigten Streifenwagen zu verhindern. Er hatte das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren"   übersehen. Bei dem Jülicher wurde deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, der sich durch einen Alkotest mit dem Ergebnis 0,68 mg/l bestätigte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

    081026-3- Verkehrsunfall mit Flucht

    Jülich. Am 24.10.08 befuhr eine 55-jährige Jülicherin die Landstraße 238n aus Richtung Eschweiler in Fahrtrichtung Jülich. Vor ihr befand sich ein weißer "älterer" Mercedes (wahrscheinlich E 190). Dieser überholte kurz vor dem Abzweig Richtung Bourheim einen vor ihm fahrenden Lkw und verlor dabei seinen Endschalldämpfer, der wiederum in den Pkw der Jülicherin einschlug und einen Schaden von ca. 1500 EUR verursachte. Der Fahrer des Mercedes kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden. Vom Kennzeichen ist lediglich die Städtekennung AC für Aachen bekannt.

    081026-4- Aufbruch mehrerer Pkw in Parkhaus am Kino

    Düren. In der Nacht zum Sonntag waren im Parkhaus am Kino an der Stolzestrasse Pkw-Aufbrecher unterwegs. Hier wurden an insgesamt 6 Pkw die Scheiben eingeschlagen und unter anderem Autoradios sowie Wertsachen entwendet. Einen Tatverdächtigen, einen 16-Jährigen aus Düren, konnte die Polizei in unmittelbarer Nähe des Tatortes festnehmen. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

    081026-5- Einbruchskriminalität

    Am Wochenende wurden der Polizei mehrere Einbrüche gemeldet. In den Ortslagen Düren-Arnoldsweiler, Düren-Derichsweiler, Hürtgenwald-Kleinhau und Jülich-Güsten verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Objekten. Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen hatten die Täter es auf Bargeld und Schmuck abgesehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: