Polizei Düren

POL-DN: Gestürztes Trio wurde ermittelt

Titz (ots) - Umfangreiche polizeiliche Maßnahmen waren in der Nacht zum Montag erforderlich, um drei Jugendliche aus Titz zu ermitteln, die bei einem Sturz mit einem Motorroller Verletzungen erlitten haben.

Als sich gegen 01.45 Uhr in der Schillerstraße ein Funkstreifenwagen und ein mit drei jungen Leuten besetzter Roller begegneten, wollte sich der Zweiradfahrer offenbar einer Kontrolle entziehen. Noch bevor es zu einem Anhalteversuch der Beamten überhaupt gekommen war, raste das überbesetzte und zwischenzeitlich ohne Licht geführte Moped über einen Fußweg, wo es zu Fall kam. Beim Hinzukommen der Polizisten lag eine 17-Jährige noch auf dem Boden, während der Fahrer und ein weiterer zu Fuß flüchtiger Sozius sich ohne ihre Begleiterin aus dem Staub gemacht hatten. Da die Jugendliche bei dem Unfall eine Beinverletzung erlitten hatte, wurde sie mit einem RTW zur ambulanten ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Mit 1,14 Promille AAK Alcotest-Ergebnis war bei ihr die Entnahme einer Blutprobe fällig, da sie als Mitfahrerin auf dem Zweirad möglicherweise auf das Fahrverhalten eingewirkt hatte.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte gegen 03.20 Uhr der flüchtige Rollerfahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der nicht unter berauschenden Mitteln stehende 17-Jährige gestand seine Beteiligung ein, zumal er selbst Handverletzungen erlitten hatte. Sein Mofa, das eigentlich nur 25 km/h schnell fahren darf, wurde aufgrund festgestellter Merkmale mit dem Verdacht der unerlaubten Geschwindigkeitserhöhung zur technischen Untersuchung sichergestellt. Eine Fahrerlaubnis für das mutmaßlich getunte Zweirad hat der Jugendliche nicht. Auf ihn kommt nun ein ganzes Paket an strafrechtlichen Vorwürfen zu, denn auch der dritte Mitfahrer, ebenfalls 17 Jahre alt, war inzwischen zur Behandlung seiner Unfallverletzungen mit den Eltern im Krankenhaus erschienen.

Die Ermittlungen dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: