Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (723) 16-jähriger Fahrschüler lebensgefährlich verletzt

Roth (ots) - Heute Nachmittag, 24.04.2008, gegen 14.50 Uhr, wurde auf der Staatsstraße zwischen Roth und Eckersmühlen, am Historischen Eisenhammer, ein 16-jähriger Fahrschüler lebensgefährlich verletzt. Der 16-Jährige fuhr mit dem Fahrschulleichtkraftrad vor dem Fahrschulfahrzeug und sollte am Historischen Eisenhammer nach links abbiegen. Hierbei stieß er mit einem entgegenkommenden Mercedes A-Klasse zusammen, stürzte und wurde lebensgefährlich verletzt. Der 64-jährige Fahrer der A-Klasse aus Roth blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der 16-jährige Fahrschüler, der in akuter Lebensgefahr schwebt, wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd gebracht. Peter Grimm/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: