Polizei Düren

POL-DN: Sachbeschädigungen, die weh tun

Kreuzau (ots) - Unbekannte haben in den letzten Wochen wiederholt Schaden an einer kleinen Waldkapelle in der Nähe der Ortschaft Boich verursacht. Weit höher als die Kosten der Wiederherstellung wiegen Unverständnis und Traurigkeit bei denen, die sich seit Jahren hingebungsvoll dem Erhalt und der Pflege widmen.

Am heutigen Dienstag wurde bei der Polizei Anzeige über die bereits in den letzten Wochen vermehrt vorgekommenen Vorfälle an dem kirchlichen Gebäude, das in einem Waldstück zwischen Boich und Thum am Bruchbach liegt, erstattet. Vermutlich jüngere Täter hatten Teile der Regenrinne abgerissen und ins Gebüsch geworfen. Auch Haltestäbe der liebevoll angebrachten Bepflanzung wurden zerbrochen. Zudem wurden in dem Kapellchen, das durch ein Eisentor abgeriegelt ist, zahlreiche brennende Kerzen umgestoßen, so dass sich der flüssige Wachs auf dem Boden verteilte.

Der Schaden wurde inzwischen durch einen ortsansässigen Betrieb behoben. Hierfür waren einige Arbeitsstunden erforderlich. Die Polizei weist allgemein darauf hin, dass solche Delikte als "Gemeinschädliche Sachbeschädigung" mit Geld- oder Freiheitsstrafe bewehrt sind.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: