Polizei Düren

POL-DN: Zwei Kradfahrer schwer gestürzt

Düren/Heimbach (ots) - Die frühlingshafte Sonne lockte am Sonntag viele Menschen in die freie Natur. Darunter waren auch sehr viele Motorradfahrer, die sich auf den Weg in die Eifel gemacht hatten. Für zwei von ihnen wird die Ausfahrt jedoch in unguter Erinnerung bleiben. Nach Stürzen mit ihren Zweirädern musste sie in Krankenhäuser transportiert werden.

Bereits am späten Vormittag erlitt ein 44 Jahre alter Motorradfahrer aus Belgien mehrere Knochenbrüche, als er gegen 11.20 Uhr mit seinem Fahrzeug in Begleitung zweier weiterer Motorradfahrer die L 25 von Schevenhütte in Fahrtrichtung Gürzenich befuhr. Plötzlich und ohne erkennbaren Grund verlor er auf der kurvenreichen Strecke nach Angaben der Zeugen die Kontrolle über sein Zweirad. Er stürzte zu Boden und rutschte über die Fahrbahn in den Straßengraben. Bevor er dort zum Stillstand kam, überschlug er sich mit dem Krad noch einmal. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er mit einem Rettungswagen von der Unfallstelle abtransportiert.

Gegen 16.30 Uhr war es ein weiterer Belgier, der mit seinem Motorrad auf der L 249 zwischen Heimbach und Hausen zu Fall kam. Nach eigenen Angaben kam der 53-jährige Kradfahrer mit dem Zweirad in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Nach der Berührung mit der Leitplanke stürzten sowohl er als auch seine 52 Jahre alte Beifahrerin auf den Asphalt. Während der Mann eine Handverletzung davon trug, stand die Frau nach dem Vorfall unter Schockeinwirkung. Beide konnten jedoch nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause entlassen werden

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: