Polizei Düren

POL-DN: Meldungsfortschreibung: Zahlreiche Schulkinder bei Schulwegunfall leicht verletzt

POL-DN: Meldungsfortschreibung: 
Zahlreiche Schulkinder bei Schulwegunfall leicht verletzt
beschädigte Busse

Jülich (ots) - Bei dem Unfall unter Beteiligung zweier Schulbusse, der sich (wie gemeldet) am heutigen Morgen auf der Linnicher Straße in Höhe des Schulzentrum ereignet hatte, musste die Polizei insgesamt 43 Verletzte zu Protokoll nehmen. Die ärztliche Versorgung erfolgte durch Rettungsdienste des Kreises Düren.

Glücklicherweise blieb es bei den meisten betroffenen Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen sechs und 15 Jahren bei nur leichteren Blessuren in Form von kleineren Schnittwunden oder Prellungen. Bis auf zwei Kinder, die möglicherweise stationär im Krankenhaus verbleiben müssen, konnten alle anderen nach ambulanten Behandlungen vor Ort oder in umliegenden Krankenhäusern später wieder entlassen werden.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 08.00 Uhr auf der Linnicher Straße in Fahrtrichtung Broich. Die beiden hintereinander fahrenden Schulbusse wollten nach links auf das Gelände des Schulzentrums auffahren. Als der vorausfahrende 29-jährige Busfahrer verkehrsbedingt bremsen musste, erkannte der ihm unmittelbar nachfolgende Fahrer, ein 62-jähriger Jülicher, dieses zu spät und fuhr auf. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Die Vielzahl der Verletzten ergab sich auch aus dem unglücklichen Umstand, dass bei dem Zusammenstoß die Heckscheibe des vorderen Busses zerbrach und am auffahrenden Bus die Frontscheibe zersplitterte. Umher fliegende Glassplitter sorgten so für weitere Unfallfolgen in den mit Schülern dicht besetzten Bussen. Ein neun Jahre altes Mädchen wurde vorsorglich einer augenärztlichen Fachuntersuchung zugeführt.

Die Busfahrer blieben beide unverletzt.

Am Unfallort hat die Polizei umfangreiche Überprüfungen der beteiligten Schulbusse durchgeführt. Die Anzahl der zulässigen Sitz- und Stehplätze war offenbar nicht überschritten.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: