Polizei Düren

POL-DN: Von der Fahrbahn geweht

Kreis Düren (ots) - Das Sturmtief "Kirsten" sorgte am frühen Mittwochmorgen für drei Verkehrsunfälle im Kreisgebiet. Die betroffenen Verkehrsteilnehmer kamen jeweils von der Fahrbahn ab.

Kurz nach 05.00 Uhr war ein Autofahrer auf der L 253 in Höhe der Ortschaft Broich das erste Sturmopfer. Den hinzu gerufenen Polizeibeamten berichtete er, dass ein Ast auf der Fahrbahn gelegen hatte. Dem musste er ausweichen, wodurch er mit seinem Wagen im Straßengraben landete.

Gegen 05.50 Uhr landete ein 32 Jahre alter Kradfahrer auf der Bundesstraße 399 bei Rölsdorf ebenfalls durch eine starke Windböe im Straßengraben. Der Mann aus Hürtgenwald musste anschließend mit einem RTW zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Am Übelsten betroffen war eine 45 Jahre alte Frau aus Hückelhoven gegen 06.40 Uhr, als sie mit ihrem Pkw die Kreisstraße 14 in Richtung Linnich benutzte. Da der Sturm ein Baustellenschild umgeweht hatte, kam sie beim Ausweichmanöver von der Fahrbahn ab. Ihr Wagen überschlug sich dabei und es entstand daran Totalschaden. Die 45-Jährige musste mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: