Polizei Düren

POL-DN: Autoaufbrecher musste flüchten

Kreuzau (ots) - Ein aufmerksamer Zeuge vertrieb Freitagnacht einen bisher nicht bekannten Täter, der versucht hatte, einen Pkw aufzubrechen. Der von ihm bereits verursachte Sachschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Der Mann aus der Ortschaft Winden wurde gegen 03.15 Uhr aufmerksam, da vor seinem Haus in der Kelterstraße immer wieder der Bewegungsmelder ansprang. Er verließ das Gebäude, um die Ursache dafür zu finden. An der Straßenecke bemerkte er eine männliche Person, die in die dort parkenden Autos schaute und dann die Seitenscheibe eines Fahrzeuges einschlug. Als der Dieb den Zeugen bemerkte flüchtete er in Richtung der Lehrer-Mainz- Straße. Der Flüchtige ist etwa 180 cm groß und trug dunkle Kleidung mit einer Kapuze.

Im Laufe des Vormittags meldete sich dann eine Geschädigte aus der Feldstraße bei der Polizei, in deren Auto nach 05.30 Uhr eingebrochen worden war. Ein Unbekannter hatte eine Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Wagen Schmuck und Spielwaren gestohlen, die zum Verkauf auf einem Trödelmarkt vorgesehen waren.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: