Polizei Düren

POL-DN: Auch der Nikolaus fuhr zu schnell

Titz (ots) - Am Dienstagabend machten Beamte des Verkehrsdienstes bei der Kontrolle eines zu schnellen Autos ungewöhnliche Feststellungen. Ein als "Nikolaus" verkleideter Mann saß am Steuer, weil mit ihm nach eigenen Angaben die "Renntiere" durchgegangen waren.

In der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr stellten die Polizisten auf der Durchgangsstraße in der Ortschaft Titz insgesamt elf Geschwindigkeitsübertretungen fest. Der "Nikolaus" gehörte auch dazu. Er war jedoch mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 65 km/h nur geringfügig zu schnell. Anders verhielt sich aber ein 65 Jahre alter Autofahrer aus Hürth. Er wurde innerhalb der geschlossenen Ortschaft mit einem Tempo von 98 km/h gemessen.

Das "Nikolausgeschenk" für das äußerst verkehrswidrige Verhalten des 65-Jährigen sind ein Bußgeld in Höhe von 125 Euro, vier Punkte in der Verkehrssünderkartei und ein Fahrverbot von einem Monat.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: