Polizei Düren

POL-DN: Nach Stolpern gegen Bus geschlagen

    Niederzier  (ots) - Auch weil ein 36 Jahre alter Omnibusfahrer nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, ging am Montagmorgen eine Kollision mit seinem Fahrzeug für einen achtjährigen Schüler glücklicherweise sehr glimpflich aus. Der Junge wurde dennoch mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er vermutlich nur ambulant behandelt werden musste.

    Der Achtjährige lief nach Schulschluss, gegen 11.20 Uhr, mit zwei weiteren Kindern über den Gehweg entlang der Weihbergstraße in Richtung Kölnstraße. Nach seinen Angaben stolperte er dann und fiel auf die Fahrbahn. Dabei prallte er mit dem Körper gegen den gerade vorbei fahrenden Bus, der von dem 36-Jährigen aus Düren in gleicher Richtung gesteuert wurde. Dabei zog sich das Kind Schmerzen im Bereich der Hüfte zu.

    Der Fahrer des Busses konnte trotz einer Vollbremsung den Zusammenstoß mit dem Junge nicht mehr vermeiden. Sein gefahrenes Tempo konnte anhand der Tachoscheibe mit 20 km/h ausgewiesen werden.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: