Polizei Düren

POL-DN: (Kreis Düren) Öffentlichkeitsfahndung Warnung vor falschem Arzt- Polizei bittet um Ihre Mithilfe

Düren (ots) - Kreis Düren - Der weiterhin als 'falscher Arzt' gesuchte Mann trat im November 1999 in Neuss und Januar 2000 in Jülich, unter Vorspiegelung er sei Arzt, durch sexuellen Missbrauch der Opfer in Erscheinung. Bevorzugte Opfer sind Kinder und Jugendliche deutsch-russischer Aussiedlerfamilien, deren Eltern nicht zu Hause sind oder deren Eltern unter einem telefonischen Vorwand aus dem Hause gelockt wurden. In früheren Fällen hat der Täter die Opfer unter der Vorspiegelung, er müsse als Arzt eine Untersuchung vornehmen, sexuell missbraucht. Der tatverdächtige Mann wird wie folgt beschrieben: geschätztes Alter ca. 35 Jahre, 170 cm groß, dunkles kurzes Haar, rundliches Gesicht, möglicherweise Narbe oder Muttermal auf der linken Wange, Bauchansatz. Er spricht einwandfrei die russische Sprache und stammt vermutlich aus Rußland oder der Ukraine. Die Polizei warnt dringend vor diesem falschen Arzt und bittet insbesondere Nachbarn von deutsch-russischen Aussiedlerfamilien, diese Warnung zu übermitteln. Kinder sollten über diesen Mann aufgeklärt werden, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und sofort über die Notrufnummer 110 die Polizei zu verständigen. Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Telefon (0 24 21) 949-245 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.(we) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: