Polizei Düren

POL-DN: 07071103 Nicht ganz "clean"

    Düren (ots) - In der Nacht zum Mittwoch nahm die Polizei eine junge Dürenerin fest, die im Besitz von verbotenen Betäubungsmitteln war. Gegen eine andere Frau aus Niederzier mussten am Dienstagnachmittag Maßnahmen getroffen werden, weil sie unter Drogeneinfluss ein Kfz geführt hatte.

    Tief in der Nacht, gegen 03.30 Uhr, überprüfte die Besatzung eines Funkstreifenwagens auf der Schoellerstraße ein jugendliches Pärchen aus Düren. Beide standen augenscheinlich unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen. Während bei einem 18-Jährigen keine Drogen aufgefunden wurden, förderten die Beamten bei der ihn begleitenden 16-Jährigen insgesamt 14 Tütchen zu Tage, in denen sich auch Marihuana befand. Die Rauschmittel wurden sichergestellt. Nach Abschluss polizeilicher Maßnahmen wurde die Jugendliche später wieder nach Hause entlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

    Bereits kurz nach 17.00 Uhr hatten Beamte der Polizeiwache Düren in der Nähe des Zentralen Omnibus Bahnhofes auf der Josef-Schregel-Straße einen Motorroller angehalten. Am Lenker des Zweirades stellten sie eine 43-jährige Frau aus Niederzier fest, die augenscheinlich unter BTM-Einfluss stand. Dazu befragt, gab sie zunächst an, mittlerweile "clean" zu sein und keine Drogen mehr zu nehmen.

    Am Ende der Überprüfung räumte sie dann jedoch den Konsum harter Drogen ein. Im Rahmen des nun gegen sie gerichteten Ermittlungsverfahren wurde ihr auf der Wache eine Blutprobe entnommen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: