Polizei Düren

POL-DN: 07061404 Überfall im Zug aufgeklärt

Düren (ots) - Den Angriff auf einen 18-jährigen Dürener in einem Zug von Köln nach Düren und einen weiteren Raub zum Nachteil eines 19-jährigen Geschädigten am Bahnhof konnte die Polizei jetzt aufklären. Als Täter kommt ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus Niederzier in Frage. Er wurde am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige hatte am frühen Abend des 19. Mai 2007 seinen 18 Jahre alten Kontrahenten im Zug angesprochen, in eine Zugtoilette gezwungen und dort von ihm einen kleineren Geldbetrag geraubt. In Düren zwang er sein Opfer schließlich in ein Geschäft, damit es dort für ihn einen Handyvertrag abschließen sollte. Die Tat endete dann, weil der 18-Jährige im Stadtcenter ohnmächtig wurde und mit einem RTW in ein Krankenhaus verbracht werden musste (s. Pressemeldung v. 20. Mai 2007). Bei den Ermittlungen der Polizei stellte sich dann heraus, dass der 16-Jährige auch für den Raub eines Rucksacks in Frage kam, der sich nur einige Tage zuvor ereignet hatte. Mit einem Mittäter war er kurz vor Mitternacht an einen jungen Mann heran getreten, als dieser mit einem Fahrrad zum Bahnhof kam und einen Zug in Richtung Aachen besteigen wollte. Als der Dürener zu seinem Schutz vor den Tätern weg laufen wollte, wurde er von ihnen zu Boden gestoßen. Gleichzeitig wurde ihm der Rucksack entrissen, in dem sich Bargeld, Ausweisdokumente und Schlüssel befanden. Der drogenabhängige Beschuldigte wurde am Dienstagmittag, gegen 14.00 Uhr, von Beamten der Bundespolizei vorläufig festgenommen und dem zuständigen Kriminalkommissariat übergeben. Zuvor war er von Zeugen aufgrund der von ihm vorhandenen Personenbeschreibung am Bahnsteig wieder erkannt worden. Bei seiner Vernehmung räumt der bereits bei der Polizei bekannte Jugendliche eine Beteiligung an den ihm vorgeworfenen Straftaten ein. Gegen ihn wurde durch das Gericht ein Untersuchungshaftbefehl erlassen, der jedoch gegen die Erfüllung von Auflagen zunächst außer Vollzug gesetzt wurde. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: