Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (748/2014) Verkehr auf A 7 kann in Kürze wieder rollen - Sanierungsarbeiten vor dem Abschluss

Göttingen (ots) - GÖTTINGEN (lü) - Die Fahrbahnsanierungen auf der nach dem Gefahrgutunfall gesperrten A 7 bei Göttingen (siehe unsere PM 742-744 und 746) stehen vor dem Abschluss. Nachdem ein Fahrstreifen Richtung Norden bereits heute Morgen freigegeben werden konnte, stehen die beiden anderen Fahrstreifen in Richtung Nord in Kürze auch zur Verfügung. Die Arbeiten an den Mittelschutzplanken stehen vor dem Abschluss.

In Fahrtrichtung Süden stehen alle drei Fahrstreifen ab ca. 17.00 Uhr wieder Verfügung. Die Fahrbahndecke ist dort auf ca. 200 Meter erneuert, das Material muss nur noch aushärten.

Auf den Umleitungsstrecken dürfte sich die Lage gegen Abend dann auch entspannen. Gegenwärtig beträgt die Staulänge in Richtung Süden etwa 1,5 Kilometer, in Richtung Norden ca. 2 Kilometer. Im Stadtgebiet herrscht auf den Hauptverkehrsadern zähfließender Verkehr.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: