Bundeskriminalamt

BKA: Die Staatsanwaltschaft Hannover und das Bundeskriminalamt teilen mit: Deutsch-niederländische Aktion gegen Heroinhändler Sicherstellung von 460 kg Heroin

    Wiesbaden (ots) - Ein gemeinsamer Schlag gegen den international organisierten Rauschgifthandel gelang dem Bundeskriminalamt und der Nationalen Kriminalpolizei der Niederlande - Korps Landelijke Politiediensten (KLPD), Dienst Nationale Recherche (DNR). In einem auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft Hannover geführten Ermittlungsverfahren waren die BKA-Ermittler einer internationalen Heroinhändlergruppierung auf die Spur gekommen, die in großem Stil Heroin aus der Türkei in die Niederlande schmuggelt. Die enge Kooperation mit den niederländischen Behörden führte am 11.06.2008 zum Erfolg. Die niederländische Polizei nahm zwei Personen fest, die im Verdacht stehen, an der Organisation und geplanten Verteilung der Großlieferung von 460 kg Heroin maßgeblich beteiligt zu sein. Einer der beiden Tatverdächtigen war bei seiner Festnahme gerade im Begriff, eine Großlieferung Industrie-Akkus, die als Versteck für das Heroin dienten, zum Weitertransport in einen Lieferwagen zu verladen. Die in Holland festgenommenen Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft.

    Es handelt sich bei dem Erfolg um eine der größten Heroinsicherstellungen in Europa überhaupt.

    Weitergehende Auskünfte können aufgrund laufender Ermittlungen derzeit nicht erteilt werden.


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de



Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: