Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Zwei Frauen starben nach Unfall auf der Autobahn 27

Cuxhaven (ots) - Zwei Frauen starben nach Unfall auf der Autobahn 27

Bremerhaven. Auf der A 27 kam es Sonntagmorgen in Höhe der Anschlussstelle Wulsdorf bei dichtem Nebel zu einem tragischen Unfallgeschehen. Zwei Frauen starben, ein Mann wurde schwer verletzt, zwei weitere Unfallbeteiligte zogen sich leichte Verletzungen zu. Nach bisheriger Kenntnis der Polizei waren zwei Frauen aus Braunschweig mit einer den Sichtverhältnissen angepassten Geschwindigkeit in Richtung Cuxhaven unterwegs. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer fuhr auf den Astra der beiden Frauen auf, geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und kam auf dem Überholfahrstreifen zum Stillstand. Die beiden Frauen verließen ihr Fahrzeug. Einem Celler gelang es zeitgleich, zwischen Mittelschutzplanke und BMW des vermeintlichen Unfallverursachers hindurchzufahren, wobei er den BMW touchierte. Der Celler stoppte sein Fahrzeug und schrie den Personen auf der Fahrbahn zu, wegzulaufen. In dem Moment stieß ein 62-jähriger BMW-Fahrer aus Bremen gegen eine der Frauen und deren Pkw, der auch die andere Frau, die seitlich daneben stand, erfasste. Beide Frauen (37 und 60 Jahre) erlitten tödliche Verletzungen. Eine Ersthelferin brachte das vierjährige Kind aus dem Astra der beiden Getöteten in Sicherheit. Es wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Schließlich fuhr ein 50-jähriger Motorradfahrer in die Unfallstelle und stieß frontal mit einem der verunfallten Wagen zusammen. Der Bremerhavener zog sich schwere Verletzungen zu. Eine 58-jährige Beifahrerin, die in dem BMW des 62-jährigen Bremers saß, erlitt leichte Verletzungen. Aufgrund erster Ermittlungen an der Unfallstelle wurde dem 24-jährigen BMW-Fahrer, der in dem Nebel zuerst auf den Astra der Braunschweigerinnen auffuhr, eine Blutprobe entnommen. Die Staatsanwaltschaft Bremerhaven ordnete zudem die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge an und zog einen Sachverständigen hinzu. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich bei der Polizei in Debstedt (Tel.: 04743 / 9280) oder Cuxhaven (04721 / 5730) zu melden.

Tipps der Polizei:

Bei Nebel Geschwindigkeit anpassen, Sicherheitsabstand halten und bremsbereit sein. Nicht an die Schlussleuchten "klemmen". Rechtzeitig Beleuchtung und gegebenenfalls Nebelleuchten einschalten. Wer sich einem Stauende nähert, sollte die Geschwindigkeit angemessen unter Beachtung des rückwärtigen Verkehrs durch Abbremsen verringern. Warnblinkanlage einschalten. Auch mit plötzlich auftretenden, räumlich beschränkten Nebelbänken rechnen. Liegenbleiben ist gefährlich: Wenn möglich, sollten sich alle Fahrzeuginsassen hinter den Schutzplanken in Sicherheit bringen und eine Warnweste tragen. Warnfunkmeldungen im Radio hören und ernst nehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: