Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch für den 09.08.2009

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Angeblicher Einbruch entpuppte sich als Sachbeschädigung durch Anwohner Cuxhaven: Am 08.08.2009 gegen 05.45 Uhr meldeten Anwohner einen vermeintlichen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Sticklenbütteler Weg. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten am Tatort lediglich innen an der Zugangstür Schäden fest. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein angetrunkener Hausbewohner die Eingangstür beschädigt hatte.

    Rollerfahrer mit über drei Promille - Radfahrerin verletzt Cuxhaven: Am 08.08.2009 gegen 12.10 Uhr fuhr ein volltrunkener Rollerfahrer aus Cuxhaven in der Bahnhofstraße in eine Gruppe von Radfahren und verletzte dabei eine 72-jährige Radfahrerin aus Delmenhorst leicht. Die eingesetzten Beamten stellten bei einer Messung bei dem Rollerfahrer 3,13 Promille fest. Weiterhin lagen Hinweise über den Konsum von Drogen vor. Bei dem 42-jährigen Rollerfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Er verblieb zur Ausnüchterung bei der Polizei. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Faherlaubnis und der Verursachung eines Verkehrsunfalls unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen eingeleitet.

    Trunkenheit im Straßenverkehr Nordenham: Ein 42-jähriger Fahrradfahrer aus Nordenham befuhr am frühen Sonntagmorgen mit seinem Fahrrad die die Fahrbahn der K 190 in Richtung Ellwürden, ohne den vorhandenen Radweg zu benutzen. Dabei hatte er keinerlei Beleuchtung eingeschaltet, seine Fahrweise war sehr unsicher und zeigte Ausfallerscheinungen. Bei der Kontrolle wurde durch die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,01 Promille. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme entnommen und gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

    Verkehrsunfall mit verletzten Fußgänger Nordenham: Ein 8-jähriger Junge aus Nordenham befuhr am 08.08.2009 gegen 11.25 Uhr mit seinem Kinderrad den Rad- und Fußweg der Bahnhofstraße. Aus bislang nicht zu klärenden Gründen kam es in der Bahnhofstraße Ecke Lutherstraße zwischen dem Radfahrer und einem 88-jährigen männlichen Fußgänger aus Nordenham zu einem Zusammenstoß. Der ältere Mann stürzte dabei  so unglücklich, dass er sich schwere Kopfverletzungen zuzog. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

    2 x Fahren ohne Fahrerlaubnis Lamstedt: Am 8.8.2009 gegen 15.15 Uh, nahm ein 20-jähriger aus Freiburg in Lamstedt auf der  B 495 mit einem Kleinkraftrad am öffentlichen Strassenverkehr teil, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Bereits am 7.8.2009 gegen 21.45 Uhr wurde dieses Kleinkraftrad in Lamstedt  auf der B 495 von einem 21-jährigen Hemmoorer benutzt, der ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Da der 20-jährige aus Freiburg Halter des Fahrzeugs ist, wird er auch diese Fahrt mitverantworten müssen.

    Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf Brake: Am Samstag, 08.08.2009 , im Laufe des Tages, wurde auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes Famila nahe des Haupteinganges ein silberfarbener Ford erheblich an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne die erforderlichen Angaben zu machen. Die Polizei in Brake bittet unter Tel.: 04401/9350 um Hinweise von Zeugen, die den Unfallablauf bemerkt haben.

    Trunkenheitsfahrt - Übermut tut selten gut Brake: Im Rahmen des Waterquake-Festivals am 08.08.2009, um 22:00 Uhr, fuhr ein angetrunkener 22-jähriger Braker mit einem silbergrauen Ford einige Runden auf dem Parkplatzgelände am Stadion, um seinen beiden Kumpels, die ebenfalls mit im Pkw saßen zu imponieren. Die Kontrolle der Atemluft ergab einen Wert von 1,39 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Weiterhin stellte sich heraus, dass er nicht einmal eine Fahrerlaubnis besitzt.

    Verkehrsunfälle Langen-BAB 27: Ein 18jähriger Bremerhavener befuhr am Samstagnachmittag die Anschlussstelle Brhv.-Mitte in Richtung Cuxhaven. Innerhalb einer Rechtskurve beschleunigte er dabei sein Fahrzeug so stark, dass er aus der Kurve getragen wurde. In der weiteren Folge kam er ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanken. Dort blieb er dann, entgegengesetzt zur Fahrtrichtung, auf dem Überholfahrstreifen liegen. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

    Sandstedt-BAB 27: Ein 26jähriger Bremer befuhr mit seinem Klein-Lkw Mercedes Sprinter den Überholfahrstreifen um einen vorausfahrenden Lkw mit Anhänger zu überholen. Dieser Lkw-Fahrer scherte ebenfalls zum Überholen auf den Überholfahrstreifen aus. Hierdurch musste der Fahrer des Klein-Lkw stark abbremsen und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen die Mittelschutzplanken und schleuderte anschließend in den rechten Seitenraum. Der vorausfahrende Lkw entfernte unerkannt sich von der Unfallstelle. Der Fahrer des Klein-Lkw wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7400 Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter Tel.: 04743 / 9280 mit dem Polizeikommissariat Langen  in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Thomas Künsting
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: