Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Brandursache war Heuselbstentzündung + Fahrbahn nach Erntearbeiten unzureichend gereinigt - Pkw kommt von Fahrbahn ab - zwei Frauen verletzt + Treckerfahrer übersieht Pkw - zwei Schwerverletzte + u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Brandursachenermittlungen abgeschlossen: Heu entzündete sich selbst

    Lemwerder. Aus zunächst unklarer Ursache gerieten am Sonntagnachmittag in einem 40 x 18 Meter großen Boxenlaufstall im Ortsteil Ochtum etwa 70 eingelagerte Heurundballen in Brand. Die erste Vermutung zur Brandursache hat sich bei den polizeilichen Brandursachenermittlungen bestätigt. Das Feuer ist demnach auf eine Heuselbstentzündung zurückzuführen. Dem Hofbesitzer und Verantwortlichen ist laut Auskunft der Polizei anzulasten, dass zuvor nur unzureichende Heumessungen durchgeführt worden sind. Diese Einlagerung in dem leeren Stall war eine Ausnahme, da vorhandener Platz genutzt werden sollte. In der Vergangenheit wurde das Heu außerhalb gelagert. Da es sich bei dem Brandobjekt um kein Wohngebäude handelt, und es sich auch nicht um fremdes Eigentum handelt, ist das Fehlverhalten des Mannes nach Auskunft der Polizei in Brake strafrechtlich nicht relevant. Die Schadenhöhe wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

    ++++++++++

    Überraschende Straßenglätte im Herbst - Unzureichende Reinigung nach Erntearbeiten verursacht Schaden mit zwei verletzten Frauen

    Die 26-jährige Lamstedterin fühlte sich wohl schon in den Winter versetzt, als sie am Dienstag gegen 6.40 Uhr auf dem Cadenberger Weg zwischen Cadenberge und Geversdorf aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn abkam und mit ihrem Pkw kopfüber im Straßengraben landete. Ursache war allerdings kein Glatteis, sondern Straßenverunreinigungen durch landwirtschaftliche Fahrzeuge, die auf einem nahen Feld Erntearbeiten durchgeführt hatten. Trotz einer grob durchgeführten Reinigung durch den Landwirt wurde die Straße in Verbindung mit leichtem Regen spiegelglatt. Die Fahrerin und ihre 41-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Lamstedt, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am ihrem Pkw, einem BMW, entstand Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Verunreinigungen der Fahrbahn  durch den Verursacher so sorgfältig beseitigt werden müssen, dass keine Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer bestehen. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++

    Treckerfahrer übersieht Pkw - zwei Schwerverletzte und 30.000 Euro Schaden

    Ein 19-jähriger aus Osten war am Montag Abend gegen 22.30 Uhr mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine in der Gemarkung Osten- Altendorf unterwegs. Beim Einfahren in die Kreuzung zur B 495 übersah er die von links kommende 48-jährige Ostenerin mit ihrem Pkw Ford. Der Trecker stieß gegen den Pkw, überrollte diesen zum Teil und kippte dabei auf die Seite. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro. Beide Fahrer wurden verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. Aus dem Trecker liefen 250 Liter Diesel aus. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Osten und Althemmoor sowie zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen eingesetzt.

    ++++++++++

    54-Jähriger fuhr ohne Führerschein Auto des Bekannten - Polizei ermittelt gegen beide

    Am Montag (13.10.2008) gegen 23.20 Uhr ergab eine Fahrzeugkontrolle auf der B 212, in Höhe der Straßenmeisterei Brake, dass ein 54-jähriger Autofahrer ohne Fahrerlaubnis am Straßenverkehr teilnahm. Zunächst nannte der Mann bei der Kontrolle auch falsche Personalien. Der 35-jährige Fahrzeughalter befand sich auf dem Beifahrersitz und hatte die Fahrt zugelassen. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer.

    ++++++++++

    Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten

    Am 12.10.2008, gegen 17.05 Uhr, befuhr eine 36-jährige Pkw-Fahrerin in Elsfleth die B 212 in Richtung Brake. In einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Fahrzeug aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit dem Pkw einer entgegenkommenden 60-jährigen Fahrerin, deren Pkw sich im Anschluss an die Kollision zweimal überschlug. Eine herannahende 30-jährige Pkw-Fahrerin geriet mit ihrem Auto bei einem Ausweichmanöver auf die Berme. Die 60-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

    ++++++++++

    Entgegenkommender Pkw verursacht Unfall mit einem Verletzten - Fahrer flüchtet

    Jade. Montagfrüh gegen 6:15 Uhr befuhr ein 29-jähriger Renault-Fahrer die Jader Straße aus Jaderberg kommend in Richtung Rodenkirchen. Ihm kam ein Pkw entgegen, der die Jader Straße aus Richtung Rodenkirchen kommend in Richtung Jaderberg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Renault-Fahrer leicht verletzt wurde und an seinem Fahrzeug leichter Sachschaden (ca. 800 Euro) entstand. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++

    Vorrang missachtet - 33-Jähriger leicht verletzt

    Schiffdorf-Geestenseth. Dienstagmorgen gegen 08:35 Uhr ereignete sich auf der L 128, in Schiffdorf-Geestenseth ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Der Fahrer eines Kleintransporters wollte die Landesstraße queren und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 33-Jährigen, der aus Richtung Köhlen in Richtung Geestenseth fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, wodurch der 33-jährige Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde. Der Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: