Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 15-Jährigen mit Drogen erwischt - Hürth

Hürth (ots) - Am Freitagnachmittag (04. Januar) wurden Polizeibeamte der Direktion Kriminalität auf einen Streit zwischen mehreren Personen auf dem Park&Ride-Parkplatz vor dem Dienstgebäude in Hürth-Hermülheim aufmerksam. Als sie einschritten flüchtete ein 15-Jähriger. Und das nicht ohne Grund. Bei ihm fanden die Ermittler Rauschgift und ein Butterflymesser.

Die Beamten traten gegen 15.25 Uhr an die circa 15 streitenden Personen heran. Plötzlich rannte der 15-Jährige davon. Verfolgt von zwei Kriminalbeamten lief er über die Hans-Böckler-Straße und die Kölnstraße in die Rheingoldstraße. Dort verlor sich zunächst die Spur des Jugendlichen. Schließlich entdeckten die Polizisten den Jugendlichen versteckt hinter einem Gebüsch. In seiner Jackentasche hatte er ein so genannten Butterflymesser. In einer Gürteltasche entdeckten die Beamten gut 90 Tütchen mit fast 100 Gramm Amphetaminen. Bei dem Butterflymesser handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz. Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Vernehmung den Eltern übergeben. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 31 prüfen, ob es sich bei dem sichergestellten Rauschgift um eine nicht geringe Menge im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes handelt. Das Betäubungsmittelgesetz sieht beim Besitz von Rauschgift in nicht geringen Mengen in Verbindung mit dem Führen einer Waffe, wie es das Butterflymesser ist, eine Freiheitsstrafe von nicht unter fünf Jahren vor. Die Ermittlungen dauern an. Der Grund für den Streit auf dem Park&Ride-Parkplatz hatte offenbar nichts mit Rauschgift zu tun. Ursache für die Auseinandersetzung war eine Beleidigung.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: