Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbrecher in Land Wursten unterwegs + Polizist klärt Diebstahl, bevor Geschädigter die Tat bemerkt + Vandalismus in Ovelgönne

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Hoher Sachschaden durch Vandalismus an einem Schöpfwerk Ovelgönne-Großenmeer. Am Montag trieben bislang unbekannte Täter an dem Schöpfwerk in Großenmeer (Kuhler Weg) ihr Unwesen. Im Tatzeitraum zwischen 9 und 19.30 Uhr wurde die Holzeingangstür mit einem Pflasterstein eingeschlagen. Etwa 20 Klinkerfliesen brachen sie von den Fensterbänken ab und zerkratzten mehrere Fensterscheiben. Zusätzlich wurde ein Gitterrost im Siel versenkt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Wer zur fraglichen Zeit Beobachtungen bei dem dortigen Schöpfwerk gemacht hat, oder sonstige Hinweise zu der Sachbeschädigung geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Ovelgönne, Tel.: 04480-1612, in Verbindung zu setzen. +++++++++++++++++++++++++++++++ Einbrecher in Dorum aktiv Dorum. Im Tatzeitraum zwischen Montagabend und Dienstagfrüh brachen noch unbekannte Täter in mehrere Objekte in der Poststraße ein. Betroffen sind nach dem bisherigen Kenntnisstand der Polizei ein Lebensmittelmarkt sowie Räume des Kirchengemeindezentrums und der angrenzenden Diakonie. Entwendet wurden u.a. vorgefundenes Bargeld, Tabakwaren sowie ein sogenannter Ghetto-Blaster. Der entstandene Gesamtschaden beträgt schätzungsweise 3.000 Euro. Zeugen, denen in der Nacht auf Dienstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Dorum aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. ++++++++++++++++++++++++++++++++++ Kinderkarre aus Treppenhaus entwendet Cuxhaven. Im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagmorgen wurde aus einem Mehrfamilienhaus im Elfenweg eine Kinderkarre im Wert von etwa 250 Euro entwendet. Die Karre war im Treppenhaus abgestellt. +++++++++++++++++++++++++++++++++++ Polizist klärt Fahrraddiebstahl auf Weg zur Arbeit auf - Eigentümer hatte Tat noch nicht bemerkt Cuxhaven. Montagvormittag wurde ein Polizeibeamter stutzig, als ihm auf dem Weg zur Arbeit ein junger Cuxhavener auf einem Fahrrad entgegenkam und dabei eine zusätzliche Fahrradgabel in der Hand hielt. Der Polizist drehte um und stoppte den Tatverdächtigen, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war - zumeist wegen Diebstahlsdelikten. Außer der Fahrradgabel, die er angeblich geschenkt bekommen hatte, führte der Radler auch diverses Werkzeug mit sich. Der Polizist blieb misstrauisch und sicherte die Fahrradgabel fotografisch. Ein paar Stunden später kam ein Schüler in Begleitung seiner Mutter zur Wache, um den Diebstahl seiner Fahrradgabel anzuzeigen. Er erkannte das entsprechende Fahrradteil sofort auf dem Foto wieder, das ihm bei der Anzeigeerstattung vorgelegt werden konnte. "Das ging ja schnell", freuten sich die Geschädigten über den raschen Fahndungserfolg, der bereits vor der Anzeigeerstattung stattgefunden hatte. Die Ermittlungen gegen den Radler dauern an. Die Fahrradgabel wurde sichergestellt. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: