Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1021) Serie von Gartenhausaufbrüchen geklärt

    Fürth (ots) - Nach der Festnahme von vier Jugendlichen auf frischer Tat bei einem Einbruch konnten Ermittler der Kriminalpolizei Fürth weitere 14 Einbrüche in Gartenhäuser klären. Tatverdächtig sind acht Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren.

    An einem Donnerstagabend, 17.03.2008, teilte eine Passantin bei der Polizei mit, dass mehrere Jugendliche in einen Wohnwagen am Ruhsteinweg eingebrochen seien. Die anrückenden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Fürth umstellten das Grundstück und konnten im Wohnwagen vier Jugendliche festnehmen. Sie waren in das umzäunte Gartengrundstück eingedrungen und hatten ein Fenster des dort abgestellten Wohnanhängers aufgebrochen. Aus dem Wohnwagen bauten sie ein Autoradio aus und legten es zum Abtransport bereit. Außerdem richteten sie Zerstörungen am Inventar in Höhe von 4000 Euro an.

    Im Zuge der weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Fürth stellte sich heraus, dass die vier Festgenommenen und weitere vier Jugendliche (alle im Alter zwischen 13 und 15 Jahre) für mindestens 14 Gartenhausaufbrüche im Fürther Stadtwesten verantwortlich sind. Wie die Tatverdächtigen in den bisher durchgeführten Vernehmungen einräumten, drangen sie hauptsächlich auf der Suche nach Bargeld in die Gartenhäuser in den Kolonien Kieselbühl 1 und 2, Gleiswinkel und Ideal durch Eintreten von Türen und Scheiben ein. Um sich gewaltsam Zugang zu den abgeschlossenen Häuschen zu verschaffen, verursachten die ausnahmslos männlichen Tatverdächtigen etwa 1500 Euro Schaden. Stehlenswertes fanden sie entgegen ihren Absichten in den wenigsten Fällen. Zu ihrer Beute zählten ein alter Fernseher, ein DVD-Player, eine Solarleuchte und mehrere Flaschen Spirituosen, der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände dürfte sich auf etwa 500 Euro belaufen. Das Werkzeug, um in die Gartenhäuser einzubrechen, hatten sich die Buben bei einem Ladendiebstahl angeeignet. Gleiches Vorgehen legten sie bei der Beschaffung von Schnaps und Zigaretten an den Tag, die sie beim geselligen Zusammensein in den aufgebrochenen Gartenhäusern konsumierten.

    Zurzeit prüfen die Ermittler der Kriminalpolizei Fürth Hinweise, dass einige der Jugendlichen für weitere Sachbeschädigungen und Schmierereien als Tatverdächtige in Frage kommen. Die Ermittlungen dauern noch an.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: