Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Mutmaßlicher Brandstifter in Haft - Schneller Fahndungserfolg der Polizei

POL-CUX: Mutmaßlicher Brandstifter in Haft - Schneller Fahndungserfolg der Polizei
Foto: Polizei - Die Abbildung zeigt die Reste der abgebrannten Hütte auf dem Gelände der Seenplatte, daneben steht eine ähnliche Hütte.
Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Festnahme nach versuchter schwerer Brandstiftung Nordenham. Sonntagfrüh wurde in einem Schuppen, der an ein Mehrfamilienhaus im Ortsteil Phiesewarden grenzt, erfolglos versucht, einen mit etwa 30 Litern gefüllten Öltank aus Kunststoff in Brand zu setzen. Glücklicherweise stellte ein Bewohner frühzeitig Brandgeruch fest, so dass er das Feuer gegen 4 Uhr nachts entdeckte und mit eigenen Mitteln löschen konnte. Schaden am Gebäude konnte so verhindert werden (Fotoanlage). In einem Seenparkgelände bemerkten Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung nach einem mutmaßlichen Brandstifter eine brennende Holzhütte. Die etwa 2 qm große Hütte brannte komplett nieder (Fotoanlage). Befragungen von Verkehrsteilnehmern ergaben rasch einen Tatverdacht gegen einen 42-jährigen Nordenhamer. Der Mann erschien uneingeladen auf einer Privatfeier in der Umgebung. Dort war er nicht zuletzt wegen seiner auffälligen Kleidung unerwünscht, die eine Nähe zu rechtsgerichtetem Gedankengut assoziierte. Der mutmaßliche Brandstifter konnte wenig später auf seinem Heimweg vorläufig festgenommen werden. Das betroffene Haus wird von einer türkischen Familie bewohnt. Gleichwohl können die Ermittler einen fremdenfeindlichen Hintergrund ausschließen. Der 42-Jährige hatte zuletzt im März mehrere Inbrandsetzungen in Nordenham eingeräumt. Aus Frust hatte er im alkoholisierten Zustand wahllos Papiertonnen und andere Gegenstände angezündet. Auch die beiden Brandstiftungen von Sonntagfrüh - abermals unter dem Einfluss von Alkohol - räumte der Mann ein. Vorgefundenes Papier brachte ihn vermutlich spontan auf die Idee, zu zündeln. Dieser Wunsch setzte sich auf dem Seenparkgelände offensichtlich fort. Dort animierte ihn nach seiner Aussage eine vorgefundene Styroporplatte. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat aufgrund der Beweislage bereits einen Antrag auf Untersuchungshaft beim Amtsgericht Nordenham gestellt. Das Ergebnis der richterlichen Vorführung, die Montag stattfinden soll, teilt die Staatsanwaltschaft Oldenburg im Anschluss mit. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: