Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Betriebsunfall mit schweren Folgen - Ohr an Drehmaschine abgetrennt

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Gefährliche Routine / Weste verfing sich in Drehmaschine - Ohr abgetrennt

    Cuxhaven. Bei Arbeiten an einer Drehmaschine wurde ein 49-jähriger Arbeiter am Montagmorgen in einem Cuxhavener Betrieb schwer verletzt. Die Weste des Mannes verfing sich in der Schneckenwelle, als er diese allein bediente. Bei dem Betriebsunfall wurde ein Ohr des Mannes abgetrennt. Nach Auskunft der Polizei ist als Unfallursache gefährliche Routine wahrscheinlich. Hinweise auf ein strafbares Handeln haben sich bislang nicht ergeben. Der Verletzte, der seit zehn Jahren Erfahrung im Gebrauch solch einer Maschine hat, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Eine Polizeibeamtin fand das abgetrennte Ohr bei der Sachverhaltsaufnahme an der Unfallstelle und brachte es unverzüglich mit ihrer Kollegin in das behandelnde Klinikum. Ob das Organ gerettet werden konnte, kann von hier nicht mitgeteilt werden.

    Die zuständigen Stellen wurden zur Prüfung des Betriebsunfalles eingeschaltet.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: