Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Nachtragsmeldungen zu schweren Verkehrsunfällen im Landkreis Cuxhaven

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Schwerer Unfall auf der Autobahn - Beifahrer tödlich verletzt - 100.000 Euro Schaden

          LK Cuxhaven. Dienstagmorgen, um 7:15 Uhr, ereignete sich auf
der Autobahn (A) 27 zwischen Debstedt und Neuenwalde in Richtung
Cuxhaven ein schwerer Unfall (wir berichteten). Bei dem Versuch, mit
seinem Fahrzeug einen vorausfahrenden Lkw zu überholen, fuhr ein
42-Jähriger Fahrzeugführer offensichtlich ungebremst von hinten auf
den Lkw auf.

          Durch den Anstoß geriet der Lkw von der Fahrbahn und kam
hinter einem Wildschutzzaun auf dem Dach zum Liegen. Der 56-jährige
Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der 49-jährige
Beifahrer des Unfallverursachers verstarb  an der Unfallstelle. Vier
weitere Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

    Der Gesamtschaden an den beiden Unfallfahrzeugen wird auf über 100.000 Euro geschätzt. Weitere Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Teile beschädigt. Der Lkw Fahrer stammt aus Syke. Bei den Insassen aus dem 8-Sitzer handelt es sich um Cuxhavener.

    Die Autobahn (A) 27 war bis 11:30 Uhr in Fahrtrichtung Cuxhaven voll gesperrt.

    +++++++++++

    Ermittlungen dauern an - Verletzter Autofahrer aus Krankenhaus entlassen

    Der 69-jährige Fahrzeugführer, der am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Cadenberge schwer verletzt worden ist, ist nach Kenntnis der Polizei am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Wagen des 69-Jährigen stieß bei geöffneten Schranken an einem Bahnübergang gegen einen Personenzug. Die Beifahrerin des Autofahrers verstarb am Unfallort (wir berichteten). Mehrere Zeugen werden befragt, Beweismittel ausgewertet. "Wir werden ein Ermittlungsergebnis zur  Unfallursache nach sorgfältiger Prüfung veröffentlichen", teilt die Sprecherin der Polizei mit.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: