Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Rentnerin ließ sich nicht überrumpeln + Polizei schließt versuchte "Datenspionage" nicht aus

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Rentnerin ließ sich nicht überrumpeln Cuxhaven. Eine ältere Cuxhavenerin wurde vor kurzem telefonisch zu ihren Bankverbindungen wie Kontonummer und Bankleitzahl befragt. Angeblich wolle ihre Sparkasse einen Termin mit ihr vereinbaren. Die Frau ließ sich nicht überrumpeln und nannte ihre Bankdaten vernünftigerweise nicht. Eine aufmerksame Mitarbeiterin der Stadtsparkasse Cuxhaven teilte der Polizei diesen verdächtigen Vorfall vorsorglich mit, um auch andere Kunden zu warnen. Sie hatte von der Tochter der Seniorin von dem ominösen Anruf erfahren. Nach dem bisherigen Kenntnisstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Anrufer die Bankdaten der Frau ausspionieren wollte, um unberechtigt Geld zu überweisen. Die Polizei rät, Bankdaten nicht an Fremde herauszugeben. Kontrollieren Sie außerdem Ihre Kontoauszüge regelmäßig und genau nach unberechtigten Abbuchungen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: