Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall in Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Phantasialandstraße in Brühl wurden am Samstagmorgen (05.10.2007) drei Personen verletzt, eine davon lebensgefährlich. Gegen 10:20 Uhr befuhr ein 20-jähriger Audi-Fahrer aus Hilden die BAB 553 aus Richtung Köln kommend und beabsichtigte, an der Autobahnanschlussstelle Brühl-Süd in Richtung Phantasialand abzufahren. An der Einmündung zur Landstraße 194 / Phantasialandstraße übersah der 20-Jährige einen aus Richtung Brühl kommenden vorfahrtberechtigten Reisebus. Der 67-jährige Busfahrer wich nach links auf die Gegenfahrbahn aus, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Audi nicht mehr vermeiden. Durch den Aufprall erlitt der 20-jährige Audi-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem er durch die Feuerwehr befreit worden war, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Seine 19-jährige Beifahrerin sowie der 67-jährige Busfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die L 194 musste während der Unfallaufnahme für die Dauer von zwei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: