Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW brennt in Werkstatt aus

Hannover (ots) - Gestern Abend, 07.02.2017, gegen 20:15 Uhr, ist aufgrund fahrlässigen Selbstverschuldens ein VW Lupo in einer Werkstatt an der Davenstedter Straße in Brand geraten. Das Gebäude und ein weiteres Auto wurden durch das Feuer beschädigt.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Mitarbeiter eines anliegenden Betriebes die Rauchentwicklung aus der Werkstatt bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese konnte den brennenden Lupo zügig löschen, er wurde jedoch völlig zerstört. Auch das Gebäude sowie an ein weiterer, neben dem brennenden Auto stehender VW PKW wurden in Mitleidenschaft gezogen. Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes schätzen den Schaden nach ihren heutigen Untersuchungen auf rund 50 000 Euro. Ursächlich für das Feuer war ein zum Trocknen des Lupos eingesetzter Heizlüfter. Gegen den Werkstattleiter, der das Gerät im Fahrzeug aufgestellt hatte, wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt./pfe, zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathrin Pfeiffer
Telefon: 0511 109-1059
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: