Polizeidirektion Hannover

POL-H: Innenstadt: Taschendiebstähle - Fünf Tatverdächtige festgenommen

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Mitte haben am vergangenen Wochenende fünf Männer im Alter von 19 bis 43 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, am 08.03. und 09.03.2013 in der Innenstadt insgesamt vier Taschendiebstähle begangen zu haben. In den vergangenen Monaten war es auf Straßen, in Lokalen und Diskotheken im Innenstadtbereich vermehrt zu ähnlichen Taten gekommen.

Bei den Diebstählen am vergangenen Wochenende waren die Tatverdächtigen immer auf ähnliche Art und Weise vorgegangen, um an ihre Beute zu gelangen. Die Geschädigten wurden auf der Straße oder in Diskotheken zunächst zur Ablenkung "umarmt". Dabei entwendeten die Diebe deren Geldbörsen. Bei zwei Taten wurden sie von Polizisten beobachtet und festgenommen, in den anderen Fällen von Zeugen festgehalten. Ein 20-Jähriger wurde in einem beschleunigten Verfahren zu einer Haftstrafe von fünf Monaten verurteilt. Zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren müssen eine Geldstrafe zahlen. Die beiden anderen (21 und 43 Jahre) wurden in einem beschleunigten Verfahren nach Vorführung vor einem Richter entlassen. In den vergangenen Monaten war es in der Innenstadt an Wochenenden - vorwiegend im Bereich Steintor - vermehrt zu ähnlichen Taten gekommen. Darüber hinaus wurden die meist alkoholisierten Geschädigten in anderen Fällen "angetanzt". Dabei stahl man ihnen durch dieses Ablenkungsmanöver die Portmonees. Bei den bislang ermittelten Tatverdächtigen (26 seit Januar 2014) handelt es sich meist um junge Männer aus Nordafrika, die die Taten nach bisherigen Ermittlungen in wechselnder Gemeinschaft begangen haben.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Führen Sie Geld, Papiere und andere Wertsachen in Brustbeuteln oder Gürteltaschen mit. Benutzen Sie ansonsten möglichst verschlossene Innentaschen. Schließen Sie stets Ihre Handtasche und klemmen Sie diese mit der Verschlussseite zum Körper unter den Arm. Gewähren Sie keine Einblicke in Ihre Geldbörse oder Brieftasche. Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen und bewahren Sie Ihre Scheckkarte getrennt davon auf. Seien Sie besonders aufmerksam, wenn sich Ihnen Unbekannte verdächtig nähern. Mit einem raschen und unbemerkten Griff können die Täter an Ihr Geld oder Ihre Wertsachen gelangen. Die Langfinger treten häufig im Team auf - einer der Täter lenkt das Opfer zum Beispiel durch bewusstes Anrempeln oder "Antanzen", ein anderer beschafft die Beute, ein weiterer übernimmt diese und verschwindet damit. /hil,mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: