Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall auf dem Südschnellweg - Sperrungen in beide Richtungen

Hannover (ots) - Heute Morgen ist es gegen 06:50 Uhr auf dem Südschnellweg (Döhren) zu einer Kollision zwischen einem Tankfahrzeug und einem Ford Mondeo gekommen. Die Fahrer (49 und 26 Jahre alt) sind unverletzt geblieben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 26-Jähriger mit seinem Mondeo an der Hildesheimer Straße auf den Südschnellweg aufgefahren und befand sich dann offensichtlich mit dem auf der linken Spur fahrenden Tankfahrzeug auf einer Höhe. Während der Ford Mondeo-Fahrer das Gespann dann rechts überholte, wechselte der 49-Jährige mit seinem LKW auf den rechten Fahrstreifen und es kam zum Zusammenstoß. Anschließend drehte sich der Mondeo vor dem Gespann und prallte schließlich gegen die Mittelschutzplanke, die durch die Wucht des Anstoßes in Richtung Gegenfahrbahn gedrückt wurde. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Durch Trümmerteile, die sich auf allen vier Spuren des Südschnellwegs verteilten, wurde darüber hinaus der Mazda eines 44-Jährigen, der mit seinem PKW auf der Gegenfahrbahn unterwegs gewesen war, beschädigt.

Der Südschnellweg war in beide Richtungen bis zirka 11:00 Uhr nur einspurig befahrbar. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: