Polizeidirektion Hannover

POL-H: 29-Jähriger kam nach Automatenaufbruch in Untersuchungshaft Kirchhorster Straße / Lahe

Hannover (ots) - Am Dienstag ist gegen 16:20 Uhr ein 29-jähriger Mann beim Aufbrechen von einem Münzautomaten auf frischer Tat ertappt worden. Nach kurzer Flucht ist der 29-Jährige von Polizisten aus Lahe vorläufig festgenommen worden, ein Haftrichter hat Untersuchungshaft angeordnet. Eine 31-jährige Tankstellenangestellte hörte, wie am Dienstagnachmittag ein Alarm an einem Automaten einer Selbstbedienungs-Waschanlage für Autos ausgelöst wurde. Dadurch aufmerksam geworden, schaute sie nach und sah einen Mann auf einem Fahrrad flüchten. Die alarmierte Polizei konnte im Rahmen einer Fahndung den Flüchtigen stellen und vorläufig festnehmen. An dem Automaten stellten sie Aufbruchspuren fest. Seit Mitte Juli haben Unbekannte in zirka 30 Fällen Münzautomaten aufgebrochen, hierbei entstand ein Sachschaden von mindestens 2.000 Euro. Es wird zur Zeit geprüft, ob der 29-Jährige noch für weitere Taten verantwortlich ist. Er hat Vorerkenntnisse im Bereich der Vermögensdelikte. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an. / noe, bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit PK'in Edda Nöthel Telefon: (0511) 109-1043 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: