Polizeidirektion Hannover

POL-H: Transporter übersieht beim Abbiegen Radfahrer Fössestraße
Linden

    Hannover (ots) - Der 30-jährige Fahrer eines Iveco-Transporters hat heute Mittag gegen 13:40 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit beim Abbiegen von der Fössestraße in die Zufahrt des Westschnellwegs einen 66-jährigen Radfahrer übersehen. Durch die Kollision ist der Radfahrer gestürzt und anschließend am Bein von dem Wagen überrollt worden. Er ist mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Der Iveco-Fahrer war stadtauswärts unterwegs und bog nach rechts in die Zufahrt zum Westschnellweg Fahrtrichtung Süden ein. Hierbei übersah er den in gleicher Richtung am Radweg fahrenden 66-Jährigen. Dieser wollte die Zufahrt zum Schnellweg parallel zur Fössestraße überqueren. Durch den Zusammenstoß stürzte der ältere Herr von seinem Rennrad "Motobecane" und fiel auf die Fahrbahn. Da der 30-Jährige vermutlich nicht sofort den Unfall registriert hatte, fuhr er ein paar Meter weiter und überrollte dabei mit dem rechten Hinterreifen neben dem Rennrad auch das linke Bein des Zweiradfahrers. Der 66-Jährige kam mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus. Sein Rennrad wurde total beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: