Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

07.08.2008 – 15:58

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Randalierer festgenommen Rudolf-von-Bennigsen-Ufer
Südstadt

    Hannover (ots)

In der Nacht zu heute haben Beamte der Polizeiinspektion West anlässlich zweier körperlicher Auseinandersetzungen am Rande einer Veranstaltung um den Maschsee festgenommen.

    1. Zunächst sind die Polizisten gegen 23:00 Uhr zu einer Auseinandersetzung mit vier Beteiligten an das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer gerufen worden. Dabei sind an einem Getränkestand am Maschseeufer in Höhe des Moocksgangs drei 22-, 26- und 28-Jährige sowie ein bislang Unbekannter in Streit geraten. Gegen 22:45 Uhr geriete der 26-Jährige mit einem derzeit noch nicht identifizierten Täter an einem Bierstand zunächst in Streit, in deren Verlauf der Unbekannte seinem Opfer mehrmals ins Gesicht schlug und danach flüchtete. Dadurch erlitt der 26-Jährige einen Bruch des Nasenbeins. Anschließend entwickelte sich eine Rangelei zwischen dem Opfer und dem 22-Jährigen, bei der der 22-Jährige zu Boden fiel. Anschließend nährte sich ein 28 Jahre alter Mann hinterrücks dem 26-Jährigen und zerschlug eine Bierflasche auf dessen Kopf. Der damit doppelt Geschädigte erlitt hierbei zusätzlich noch eine blutende Kopfplatzwunde. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 28-jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Dort pustete der Beschuldigte 2,03 Promille, anschließend wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Die Suche nach dem Flüchtigen verlief in der Nacht erfolglos.

    2. An einer Lokalität im Bereich des Südufers ist heute gegen 01:30 Uhr ein 19-Jähriger mit einem 28-jährigen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in Streit geraten. Der Heranwachsende geriet in den Focus der Sicherheitsleute, da er in deutlich alkoholisiertem Zustand an einen Stehtisch der Gastronomie urinierte. Währenddessen forderte ihn der Security-Mann auf, dies zu unterlassen und die Toiletten aufzusuchen. Daraufhin beschimpfte und beleidigte ihn der 19-Jährige und trat einige Sperrgitter um. Zudem versuchte der Beschuldigte, dem 28-Jährigen mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Diese Attacke konnte der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes abwehren und den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Statt sich zu beruhigen, begann der Verdächtige auch noch die eingesetzten Beamten zu beleidigen, zu bespucken und nach ihnen zu treten. Daraufhin wurde er überwältigt und mit Handfesseln fixiert. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. In der Nacht verweigerte er Angaben zu seinen Personalien. Der deutlich Alkoholisierte kam zur Ausnüchterung über Nacht ins Gewahrsam. Am Morgen besann er sich und machte die erforderlichen Angaben zu seiner Person. Gegen ihn wurden nun Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Widerstand und versuchter Körperverletzung eingeleitet. /bod, boa


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung