Polizeidirektion Hannover

POL-H: Drei Verletzte bei Unfall Bundesautobahn (BAB) 2

    Hannover (ots) - Drei Verletzte bei Unfall Bundesautobahn (BAB) 2

    Gestern Abend ist gegen 19:45 Uhr ein PKW Chevrolet auf der BAB 2 Richtung Dortmund beim Spurwechsel mit einem Opel und einem Golf kollidiert. Der 25-jährige Golffahrer ist stationär in einem Krankenhaus aufgenommen, Opel- und Chevroletfahrer sind ambulant versorgt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 20-jährige Fahrer eines PKW Chevrolet auf der BAB 2 Richtung Dortmund unterwegs und wollte diese an der Anschlussstelle Langenhagen verlassen. Der junge Mann wechselte deshalb von dem linken Fahrstreifen auf die rechte Spur, um sich zwischen den auf dem rechten Hauptfahrstreifen fahrenden LKW einzuordnen. Den Fahrbahnwechsel nahm er offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit vor und geriet mit seinem Chevrolet ins Schleudern. Auf der mittleren Spur kollidierte das Fahrzeug mit einem Opel Meriva und einem VW Golf. Dadurch kippte der Chevrolet auf die linke Fahrzeugseite und blieb auf der mittleren Spur liegen. Während der Opel an der Mittelschutzplanke zum Stehen kam, blieb der 25-jährige Golffahrer mit seinem Auto in einem Graben rechts neben der Fahrbahn liegen. Alle drei Männer (20, 25 und 33) kamen zunächst mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. Mittlerweile wurde bekannt, dass der 25-jährige Golffahrer stationär aufgenommen wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 30.000 Euro./st, bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: