Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Unfallverursacherin flüchtet Prüßentrift
Isernhagen-Süd

    Hannover (ots) - Eine bislang unbekannte Autofahrerin ist gestern gegen 11:55 Uhr beim Abbiegen aus der Straße Varrelheide in die Prüßentrift in den Gegenverkehr geraten. Der 45-jährige Fahrer eines Linienbusses hat dadurch eine Gefahrenbremsung eingeleitet, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei ist ein 65 Jahre alter Fahrgast gestürzt und hat eine Kopfplatzwunde erlitten. Der 45-Jährige war mit dem Regio-Bus der Linie 620 an der Prüßentrift stadteinwärts unterwegs. Kurz vor der Endhaltestelle "Fasanenkrug" bemerkte er einen hellblauen Kleinwagen, vermutlich japanischer Hersteller, aus der Varrelheide nach links in die Prüßentrift einbiegen. Dabei fuhr die Unbekannte mit ihrem PKW einen so großen Bogen, dass sie auf die von ihm benutzte Gegenspur geriet. Um eine Kollision mit dem Kleinwagen zu verhindern, bremste der Busfahrer sein Gefährt so stark ab, dass ein 65 Mann im Omnibus stürzte. Der Fahrgast wurde von der Stange, an der er sich festhielt, losgerissen und prallte mit dem Kopf gegen eine weitere Haltestange. Er kam mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus. Die Unfallflüchtige setzte ihre Fahrt fort, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallsituation oder der Autofahrerin geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter 0511 109 -1888 zu melden. /bod, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: