Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Nachtragsmeldung zu der Polizei-Presseinformation Nr. 11 v. 17.01.2008

Hannover (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Nachtragsmeldung zu der Polizei-Presseinformation Nr. 11 v. 17.01.2008 32-Jähriger lebensgefährlich verletzt Fernroder Straße / Mitte Tatverdächtiger festgenommen Wie bereits berichtet, ist gestern Mittag ein 32 Jahre alter Mann an der Fernroder Straße bei Streitigkeiten von einem 37-jährigen Tatverdächtigen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Noch gestern Abend konnte der Gesuchte gegen 20:30 Uhr an einem Imbissstand in der Innenstadt Hannovers festgenommen werden. Der 37 Jahre alte Mann ist teilgeständig. Gegen ihn ist heute Haftbefehl erlassen worden. Das Opfer schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an./st, zz ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 - 109 - 1045 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: