Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071110 - 1298 Innenstadt: Notfallrucksack und Kindernotkoffer aus Rettungswagen entwendet

    Frankfurt (ots) - Aus einem auf dem Parkplatz der Notaufnahme des Heilig-Geist-Krankenhauses in der Lange Straße stehenden Rettungswagen ist in den heutigen frühen Morgenstunden gegen 02.50 Uhr ein sogenannter Notfallrucksack mit  Medikamenten darunter starke Schmerzmittel, hochwirksame Anästhetika sowie Antidot und ein silberfarbener Kinder-Notfallkoffer in dem sich kinderfreundliche Medikamente, ein Intubations-Besteck sowie ein Beatmungsbeutel befanden, entwendet worden.

    Die Einnahme der Medikamente kann unter Umständen zu erheblichen gesundheitlichen Komplikationen führen.

    Der Diebstahl war von der RTW-Besatzung dem 1. Revier mitgeteilt worden. Nach deren Angaben ist der Notfallkoffer der Firma Pax mit den Initialen "ASB Frankfurt" und den Zahlen 85/83 beschriftet. Die Vorderseite des Koffers ist rot, die Aufschrift ist neongelb und der Rest ist schwarz. Der Kinder-Notfallkoffer ist aus Stahl und silberfarben. Im Innern befinden sich kinderverträgliche Medikamente.

    Zeugen wollen zur Tatzeit in der Nähe des Rettungswagens einen verdächtigen Mann gesehen haben. Dieser soll schlank gewesen sein, hatte einen Oberlippenbart und war mit einem dunklen Kapuzenpulli sowie einer dunklen Hose bekleidet. Ferner trug er dunkle Schuhe mit einer hellen Sohle.

    Die Polizei warnt eindringlich vor der Einnahme der Medikamente. Finder des Notfallrucksackes werden dringend gebeten diesen ungeöffnet bei jeder Polizeidienststelle oder Krankenhaus abzugeben. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 0173/6597905
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: