Polizeidirektion Hannover

POL-H: Täter nach Öffentlichkeitsfahndung festgenommen Hannover

    Hannover (ots) - Nachtragsmeldung zu unserer Presseinformation vom 26.11.2007 Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover

    Wie bereits berichtet, hat am Montag, 12.11.2007 ein bislang unbekannter Täter gegen 01:00 Uhr ein Schnellrestaurant an der Hildesheimer Straße überfallen. Der Mann ist seinerzeit mit dem erbeuteten Bargeld in unbekannte Richtung geflüchtet. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben zwischenzeitlich den Hinweis, dass der Räuber möglicherweise einen Komplizen hatte, der in der Nähe des Restaurants wartete und gemeinsam mit dem Räuber in einer Stadtbahn unterwegs war. Nach beiden Männer wurde daraufhin mit Hilfe der Fotos einer Überwachungskamera gefahndet. Nach der umfangreichen medialen Berichterstattung gingen am gestrigen Mittwoch bei der Polizei fast 30 Hinweise ein, darunter allein 17 mit Namen des Räubers. Über diese hohe Bürgerresonanz zeigte sich auch der amtierende Leiter des Fachkommissariats für Raubdelikte, Erster Kriminalhauptkommissar Wilhelm Malle, überrascht. Es ist sehr erfreulich, wie viele Personen doch der Polizei bei ihrer Ermittlungen helfen wollen, so Malle weiter. Im Laufe des Nachmittags nahm die Polizei dann zunächst den vermeintlichen Mittäter, einen 20 Jahre alten Mann aus Laatzen, an seinem Wohnort fest. Für den 23 Jahre alten Haupttäter war zum gleichen Zeitpunkt ein Haftbefehl erlassen und die Fahndung intensiviert worden. Gegen 18:00 Uhr erschien dann der 23-Jährige zusammen mit seinem Vater bei der Polizei und erklärte, dass er sich stellen möchte. In seiner Vernehmung gestand er schließlich auch die Begehung weiterer Raubüberfälle an der Hildesheimer Straße. So hatte er neben dem Schnellrestaurant auch noch am 24.10.2007 und am 21.11.2007 jeweils eine Tankstelle und am 29.10.2007 eine Spielothek überfallen. Hatte der 23-Jährige die Überfälle weitestgehend allein unternommen, so war am 29.10.2007 bei dem Überfall auf die Spielothek ein weiterer Täter dabei. Nach diesem circa 1,80 Meter großen und schlanken Mann wird weiterhin gefahndet. Er soll 20 bis 25 Jahre alt sein, angeblich "Murat" heißen und Südländer sein. Der unbekannte Mann trug zur Tatzeit ein schwarzes Basecap mit der Aufschrift "USA". Hinweise zu diesem Täter nimmt weiterhin der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5222 entgegen. Der arbeitlose 23-Jährige kam heute nach der Vorführung vor den Haftrichter in Untersuchungshaft. Der vermeintliche 20 Jahre alte Mittäter war am gestrigen Abend nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen worden. Die Ermittlungen in Bezug auf seine Tatbeteiligung dauern an. /bu, bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Buchheit
Telefon: +49 (0)511 / 109-1041
Fax: +49 (0)511 / 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: