Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - Brände im Stadtgebiet, Zeugen gesucht

Schleswig (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung der LS Nord vom 08.10.13, 08:08 Uhr (siehe unten)

Nachdem es Dienstagmorgen, 08.10.13, im Schleswiger Stadtgebiet zu mehreren Bränden kam, wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung von Beamten des Polizeireviers Schleswig eingeleitet.

Gegen 03:00 Uhr brannten in der Straße Kleiner Bahnhofsgang 8 Fahrzeuge, gegen 04:45 Uhr brannten im Schwarzen Weg zwei Mülltonnen, gegen 05:20 Uhr in der Straße Am Flachsteich ein Mülleimer, gegen 05:45 Uhr ein leerstehendes Kaufhausgebäude in der Moltkestraße.

Es entstand Sachschaden in mindestens sechsstelliger Höhe. Personen verletzten sich nicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sichert Spuren und prüft etwaige Zusammenhänge zwischen den Taten.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Nahbereich beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen ? Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04621/84-402 bei der Kriminalpolizei in Schleswig.

>>> OTS der LS Nord vom 08.10.13, 08:08 Uhr :

LS Nord: Großfeuer in der Schleswiger Innenstadt hält die Feuerwehren nach einsatzreicher Nacht in Atem

Harrislee - Schleswig. Am Ende einer einsatzreichen Nacht für die Schleswiger Feuerwehren wird derzeit ein Großfeuer in der Schleswiger Innenstadt bekämpft. Begonnen hat die lange Nacht für die freiwilligen Feuerwehren gegen 03:00 Uhr. Anrufer meldeten einen PKW-Brand im kleinen Bahnhofsgang. Als die Einsatzkräfte an der vermeintlichen Einsatzstelle eintrafen, fanden diese insgesamt acht brennende PKW´s vor. Die Fahrzeuge wurden durch den Brand vollständig zerstört. Kaum eingerückt mussten die Kameraden erneut zu einem Brand ausrücken. Am Schlei Center brannten mehrere Mülltonnen. Unter anderem brannte ein Großcontainer. In Folge des Brandes wurde auch eine große Fensterfront beschädigt. Ein Übergreifen auf das Gebäude konnte durch den umfassenden Löscheinsatz verhindert werden. Um 05:24 Uhr war dieses Feuer gelöscht. Nachdem die freiwilligen Feuerwehren wieder in ihrem Gerätehaus eingerückt und gerade mit den Nacharbeiten beschäftigt waren erfolgte um 05:42 Uhr erneut eine Alarmierung. Diesmal sollte es zu einem Feuer im ehemaligen Karstadtgebäude in der Moltkestrasse gekommen sein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte quoll bereits dichter Rauch aus dem Gebäude. Sofort wurde Großalarm für die Schleswiger Feuerwehren ausgelöst. Die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund der Bauart sehr schwierig, so dass der Brand sich weiter ausbreiten konnte. Gegen 07:00 wurde daraufhin Alarm für weitere umliegenden Feuerwehren ausgelöst. Derzeit befinden sich ca. 120 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden die Anwohner gebeten die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ob ein Zusammenhang mit den voraus gegangenen Bränden hergestellt werden kann, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Personen wurden bei den Bränden nicht verletzt.

OTS: Leitstelle NORD newsroom: http://www.polizeipresse.de/pm/75839 newsroom via RSS: www.polizeipresse.de/rss/dienststelle_75839.rss2

Rückfragen bitte an:

Leitstelle NORD Sacha Münster Telefon: +49 (0)461 / 999 30 530 Mobil: +49 160 904 156 31 E-Mail: presse@leitstelle-nord.de http://www.leitstelle-nord.de

Rückfragen zu polizeilichen Maßnahmen und Ermittlungen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: