Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1285) Blutspuren überführten Einbrecher

Roth (ots) - Weil er sich beim Versuch, einen Tresor mit einer Flex und anderem Werkzeug zu öffnen, verletzt hatte, konnte letztendlich ein 19-jähriger Mann aus Nürnberg des Einbruchs überführt werden. Der junge Mann war Anfang Februar in das Büro des Tierheimes in Roth einstiegen. Nachdem es ihm misslungen ist, den Tresor zu öffnen, entwendete er einen Computer und zwei Sparschweine im Wert von ca. 500 Euro. Der angerichtete Sachschaden war mit 5.000 Euro 10 Mal so hoch. Von der Kriminalpolizei Schwabach konnten am Tatort Blutspritzer des vermeintlichen Täters sichergestellt werden. Die Auswertung und der Abgleich mit vorhandenen Daten in der DNA-Analyse-Datei wiesen zweifelsfrei auf den 19-jährigen Mann hin. Der Tatverdächtige konnte zwischenzeitlich festgenommen werden. Als Mittäter zu diesem Einbruch wurden zwei aus Roth und Nürnberg stammende Männer bekannt. Ralph Koch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: